Menü Menü

Telefon

Kontakt­formular

Anfahrtsskizze

Öffnungszeiten

Telefonischer Kontakt

Rufen Sie uns gerne an.

Telefon:

06196/9540555

Mobil:

0172/2157657
Kontaktformular

Wir beantworten Ihre Fragen:

E-Mail schreiben
Anfahrt

Lassen Sie sich persönlich vor Ort beraten:

Anfahrt
Öffnungszeiten
Mo: 08:00 - 20:00
Di: 08:00 - 20:00
Mi: 08:00 - 20:00
Do: 08:00 - 20:00
Fr: 08:00 - 20:00
Sa: 08:00 - 20:00
Nach vorheriger Vereinbarung sind Termine auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich
WhatsApp

Bitte beachten Sie unsere WhatsApp-Hinweise.

Jetzt mobil schreiben: Telefonnummer Visitenkarte speichern

Persönliche Daten senden Sie bitte über unser sicheres Kontaktformular.

Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherung

Der Schutz für Ihr Zuhause.

     

Die Vorteile einer Wohngebäudeversicherung 
  • Premiumschutz mit 5 leistungsstarken Bausteinen und 35 % Ersparnis
  • Haus-zurück-Garantie
  • Mit Selbstbeteiligung Beiträge sparen

Stellen Sie mit der ERGO Wohngebäudeversicherung den Schutz für Ihr Haus individuell mit passenden Bausteinen zusammen. Mit der "Haus-zurück-Garantie" bekommen Sie nicht nur den Wert zum Schadenzeitpunkt, sondern die Kosten, die für die Wiederherstellung in den neuwertigen Zustand benötigt werden. Durch eine Selbstbeteiligung reduzieren Sie zudem Ihren Beitrag.

Leistungen der Wohngebäudeversicherung
Flexibler Versicherungsschutz
Absicherung gegen Schäden an Ihrem Wohngebäude und Nebengebäuden (z. B. Schuppen, Carport, Gewächshaus) durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel. Ebenso durch weitere Naturgefahren wie Überschwemmung, Erdrutsch, Schneedruck und viele mehr. Zusätzlich können Sie aus verschiedenen Bausteinen Ihren persönlichen Schutz ergänzen. So zahlen Sie nur für das, was Sie brauchen.

Haus-zurück-Garantie
Dank "Haus-zurück-Garantie" bekommen Sie den Wert zum Schadenszeitpunkt erstattet. Und zusätzlich die Kosten, die für die Wiederherstellung in den neuwertigen Zustand nach aktuellen Baupreisen benötigt werden.

Absicherung gegen Folgekosten
Nach einem versicherten Schaden sind Sie gegen Folgekosten geschützt – zusätzlich zu den Wiederaufbaukosten. Etwa für Aufräum-, Abbruch- und Abfuhrarbeiten. Kostenerstattung erhalten Sie zudem für Mietausfall (bis 24 Monate) und Hotelkosten (wahlweise im ersten Monat) bei Unbewohnbarkeit nach einem Schadensfall.

Selbstbeteiligung
Mit einer Selbstbeteiligung können Sie bis zu 40 % des Beitrags sparen: Bei der flexiblen Selbstbeteiligung reduziert sich Ihr Selbstbeteiligungsbetrag für jedes schadenfreie Jahr um 20 %. Somit beträgt Ihre Selbstbeteiligung zu Beginn des 6. schadenfreien Jahres 0 €. Falls Sie bereits bei Ihrer bisherigen Versicherung schadenfrei waren, reduziert sich die flexible Selbstbeteiligung sogar von Anfang an um 20 %. Nach einem Schadensfall erhöht sich die flexible Selbstbeteiligung wieder auf den ursprünglich vereinbarten Betrag.
Optionale Leistungen
Wählbare Bausteine
Stellen Sie Ihren Schutz flexibel zusammen: mit den Bausteinen für Schäden durch Überspannung, bei grober Fahrlässigkeit, Gebäudebeschädigung durch Dritte, "Kosten Plus" für erhöhte Folgekosten sowie "Mehrkosten" für einen Wiederaufbau nach Ihren aktuellen Ansprüchen, z. B. behindertengerecht oder hinsichtlich Nachhaltigkeit. Oder wählen Sie einfach den Premiumschutz mit Kombi-Vorteil: Inklusive dieser Bausteine sparen Sie über 35 % gegenüber den Einzelpreisen.

Individuelle Bausteine
Noch besser geschützt durch den Haus- und Wohnungsschutzbrief mit Extra-Service für Notfälle sowie den Bausteinen Vermieter Plus, Leitungswasser Plus, Beitragsübernahme bei finanziellen Engpässen oder Schäden durch unbenannte Gefahren für den Rundumschutz.
Alle Leistungen
  ERGO Wohngebäudeversicherung Grundschutz
ERGO Wohngebäudeversicherung Premiumschutz
Versicherte Leistungen 
Generelle Leistungen 
  • Versicherungsschutz (je nach Wahl) bei Feuer, durch Leitungswasser, Sturm und Hagel sowie weiteren Naturgefahren (wie z. B. Überschwemmung)
  • Schäden am Gebäude, Gebäudezubehör, Grundstücksbestandteilen und Nebengebäuden
  • Mietausfall und (wahlweise) Hotelkosten bei Unbewohnbarkeit nach einem Schadensfall 
  • Versichert sind auch die Kosten für das Aufräumen bzw. Entsorgen nach einem Schaden bis 25.000 €
Individuelle Bausteine
Verzicht auf Einwand der groben Fahrlässigkeit
wählbar
Überspannung durch Blitz sowie Seng- und Schmorschäden
wählbar
Kosten Plus
wählbar
Gebäudebeschädigung
wählbar
Mehrkosten für Wiederaufbau
wählbar
Weitere Einschlussmöglichkeiten
Leitungswasser Plus
wählbar
Vermieter Plus
wählbar
Unbenannte Gefahren
wählbar
Haus- und Wohnungsschutzbrief
wählbar
Beitragsübernahme
wählbar
Was leistet die ERGO Wohngebäudeversicherung nicht?
Damit Ihr Beitrag bezahlbar bleibt, sind nicht alle denkbaren Ursachen für Schäden an Ihrem Wohngebäude versicherbar. Nicht versichern können Sie zum Beispiel Schäden durch Krieg, Sturmflut oder Vorsatz. Der Versicherungsschutz enthält weitere Leistungsbegrenzungen und Ausschlüsse. Diese sind in Ihren Versicherungsbedingungen aufgeführt.

 

Broschüre Wohngebäudeversicherung

Für Hausbesitzer

Wer jahrelang für ein eigenes Haus spart, möchte es gut geschützt wissen. Denn wenn etwas passiert, kann es sehr teuer werden. Schon ein Rohrbruch oder ein Kabelbrand zieht womöglich hohe Sanierungskosten nach sich. Wetterextreme wie Sturm, Starkregen und Erdrutsch gefährden Ihr Zuhause zusätzlich. Schützen Sie sich mit der ERGO Wohngebäudeversicherung und passenden Bausteinen.

Für Vermieter

Wer Wohngebäude vermietet, braucht mehr Schutz. Sichern Sie sich zusätzlich zum Leistungsumfang der ERGO Wohngebäudeversicherung mit dem Baustein "Vermieter Plus" ab: gegen Schäden durch Mietnomaden, Schäden an Anbauküchen, die Sie als Eigentümer bereitstellen, Schäden an maschinellen und technischen Einrichtungen wie Heizungsanlage, Aufzug, Alarmanlagen und mehr.

Für Hausbauer

Endlich das eigene Zuhause und dann ein Schaden, noch bevor Sie das neue Haus beziehen? Nur schwer vorstellbar – aber leider möglich. Durch die Feuer-Rohbauversicherung und den Baustein "Neubau Plus" sind Sie in der Neubauphase finanziell abgesichert. Profitieren Sie zusätzlich vom Neubaunachlass um bis zu 50 % auf Ihren Beitrag.

Das könnte Sie auch interessieren

Glasversicherung
Glasversicherung
  • Gebäudeverglasungen
  • Mobiliarverglasungen

 

Hausratversicherung
Hausratversicherung
  • Einbruchdiebstahl und Raub
  • Besonderheit bei einem Umzug innerhalb Deutschlands
    • Eine Wohngebäudeversicherung sollte jeder Hausbesitzer haben. Sie schützt den Eigentümer im Schadensfall vor finanziellen Folgen.
    • Die Elementarschadenversicherung greift nach Schäden durch Naturereignisse. Z. B. nach Starkregen, Überschwemmung, Hochwasser, Lawinen oder Erdbeben.
    • Eine Haftpflichtversicherung ist wichtig für Hausbesitzer, die die Immobilie privat nutzen. Aber auch für Vermieter.
    • Mit einer Hausratversicherung lassen sich bewegliche Gegenstände wie Möbel, Kleidung oder Elektrogeräte absichern. Sie hilft nach Schäden durch Feuer, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Einbruch bzw. Diebstahl, Sturm, Leitungswasser oder Überspannung.
    • Eine Glasversicherung ist wichtig, wenn Verglasungen an Ihrer Wohnung, Ihrem Haus oder Mobiliar beschädigt werden.
  • Ein Beispiel: Sie zahlen 19,97 € Beitrag inkl. Versicherungssteuer für ein 11 Jahre altes Einfamilienhaus in Lüneburg. Der Gebäudewert beträgt ca. 334.000 €. Vereinbart sind 300 € Selbstbeteiligung. Berücksichtigt ist ein Dauernachlass für eine 5-jährige Vertragsdauer. Das Haus wird vom Eigentümer selbst bewohnt und es sind in den letzten 5 Jahren keine Schäden passiert.

  • Grundsätzlich umfasst eine Wohngebäudeversicherung finanzielle Schäden durch:

    • Feuer, Blitzschlag, Explosion oder Implosion: Sowohl die Kosten des Brandschadens als auch die Kosten für Schäden durch das Löschwasser werden beglichen.
    • Sturm und Hagel: Wenn der Sturm das Dach abdeckt, springt die Wohngebäudeversicherung für die anfallenden Kosten ein.
    • Leitungswasser und Rohrbruch: Versichert sind Schäden durch austretendes Wasser aus Wasserrohren und Anlagen zur Wasserver- bzw. -entsorgung, Heizkörpern sowie Klimaanlagen und Wärmepumpen. Zusätzlich Schäden an den Rohren der Wasserver- und -entsorgung.
    • Weitere Naturgefahren (Elementarschäden): Meistens sind diese als Gefahren-Bündel versicherbar, bestehend aus z. B. Überschwemmung, Starkregen, Schneedruck, Lawinen und Erdbeben.

    Die Gefahren können/müssen einzeln vereinbart werden.

  • Die Leistungen der Wohngebäudeversicherung sind vielseitig. Darum lohnt sich ein Vergleich der Wohngebäudeversicherung. Darauf sollten Sie achten:

    • Bis zu welcher Höhe werden Aufräumungs- und Entsorgungskosten nach einem Schaden übernommen?
    • Verzichtet der Versicherer darauf, Leistungen zu mindern, wenn Sie selbst einen Schaden grob fahrlässig verursacht haben?
    • Werden auch Aufräumungskosten für die Beseitigung eines umgestürzten Baumes übernommen? 
    • Haben Sie einen Leistungsanspruch, wenn der Blitz einschlägt und ein Überspannungsschaden entsteht?
    • Sind mut- und böswillige Beschädigungen durch Menschen (z. B. Graffiti) und Schäden durch Wildtiere versichert?
    • Werden Schäden an den Ableitungsrohren auf und außerhalb des Grundstücks übernommen?
    • Bekommen Sie Unterstützung bei Notfällen (z. B. Schädlingsbekämpfung, Wespen- oder Hornissennester)?
  • Die Berechnung der Gebäudeversicherung ist nicht so einfach. Denn viele verschiedene Faktoren können die Höhe des Beitrags beeinflussen:

    • Gebäudeart (Einfamilienhaus, Doppelhaus, …)
    • Baujahr und -art
    • Größe und Ausstattung des Gebäudes
    • Zusätzliche Ausstattung wie z. B. Swimmingpool
    • Vorhandene Nebengebäude (Garage, Gartenhäuser, ...)
    • Schadengefährdung nach Sturm-, Leitungswasser- sowie Überschwemmungs- und Erdbebengebieten

    Tipp: Sie möchten den genauen Beitrag für Ihre Gebäudeversicherung wissen? Ihr ERGO Berater hilft Ihnen gern.

  • In der Regel wird die Wohngebäudeversicherung als sogenannte gleitende Neuwertversicherung vereinbart. Die Versicherungssumme ist dabei der sogenannte Wert 1914. Für die Rückblende auf 1914 haben sich die Versicherer entschieden, weil 1914 das letzte Jahr mit stabilen Baupreisen war. Erst danach begann die stetige Inflation.

    Bei diesem Modell gibt es keinen Neubauwert in Euro, sondern einen Versicherungswert 1914 in Goldmark. Dieser ist der ortsübliche Neubauwert im Jahr 1914. Um ihn zu ermitteln, wird das zu versichernde Gebäude anhand seiner Größe und Bauausstattung bewertet.

    Der Versicherungsschutz Ihrer Wohngebäudeversicherung wird dabei an die Baukostenentwicklung angepasst. Damit berücksichtigt der Versicherer die Wertsteigerung Ihrer Immobilie. Denn schließlich brauchen Sie ausreichend Geld für Reparaturen oder gar einen Neubau zu heutigen Preisen.

  • Gewöhnlich ist der Hauseigentümer auch Versicherungsnehmer. Denn er hat ein berechtigtes Interesse an der Gebäudeversicherung und somit der finanziellen Absicherung seiner Investition. Auch dann, wenn die Immobilie vermietet ist – privat oder gewerblich.

  • Generell zahlt der Vermieter, der auch Versicherungsnehmer ist, die Beiträge. Die Wohngebäudeversicherung zählt jedoch zu den umlagefähigen Kosten. Aus diesem Grund kann der Vermieter in der Nebenkostenabrechnung die Beiträge für die Gebäudeversicherung auf den Mieter umlegen.

  • Die Wohngebäudeversicherung kann nicht in der Steuererklärung angegeben werden. Dies gilt für Vermieter wie Mieter gleichermaßen. Denn die Absicherung reiner Vermögenswerte ist nicht steuerlich absetzbar. Eine Ausnahme gibt es jedoch: Wenn Sie ein Arbeitszimmer steuerlich geltend machen können, dürfen Sie die Kosten der Gebäudeversicherung anteilig einreichen.

Wichtiges aus dem Vermittlerrecht

Ich bin verpflichtet, Ihnen Auskünfte zu meiner Person zu geben. Sowohl Ihr Schutz als Verbraucher sowie auch gesetzliche Regelungen halten mich dazu an. Ich biete Beratung an, für die Versicherungsvermittlung erhalte ich Provision, ferner sonstige Zuwendungen.